Anreise Down Under

von Mrz 2, 2018Down Under 20180 Kommentare

Bei -10°C schlotterten wir noch als wir am Bahnsteig in Thayngen warteten. Mit dem Zug zum Flughafen Zürich startet unser Abenteuer Down Under. Der Direktflug nach Singapur verlief trotz Turbulenzen mit den 3 Jungs sehr gut. Tim hatte ein Bassinet, in welchem er trotz der Turbulenzen drin bleiben durfte und gut geschlafen hat.

Statt mit dem Taxi fuhren wir dieses Mal mit dem gesamten Gepäck direkt mit der MRT, der U-Bahn Singapurs vom Flughafen in die Stadt zur Orchard Station. Unsere Unterkunft für 2 Nächte, das Yotel Hotel fanden wir zu Fuß erst im zweiten Anlauf. Das Yotel hatte vor einem halben Jahr eröffnet und die Zimmer sind somit noch fast wie neu. Die „Kabinen“ wurden von Flugzeugingenieuren entworfen, dementsprechend funktional und platzsparend sind sie aufgebaut. Mit unserem Gepäck mussten wir in dem 3 Zimmer-Bett ein bisschen jonglieren. Dass man für den Toilettengang die Jalousie herunterlassen sollte, ist uns erst später aufgefallen. 🙂 Trotzdem war die Aussicht aus dem Bad auf die Hochhäuser der Stadt faszinierend.

Den anschließenden Tag in Singapur verbrachten wir überwiegend bei Gardens by the Bay und Chinatown.

Früh morgens um 4:45 Uhr fuhren wir mit einem Taxi wieder zum Flughafen zum Flug nach Perth. Als Nicole die Westküste Australiens aus dem Fenster sah, zweifelte sie ob die 5 Wochen ausreichend sind… „Wir hätten doch 3 Monate gehen sollen…“.

Da von der Mietstation kein Transfer inbegriffen war, hatten wir vorab in Google Maps die Entfernungen angeschaut. Per kostenlosem Shuttle vom International zum Domestic Airport näherten wir uns der Womo-Vermietung um die letzten 1,2 km kurzerhand mit Sack und Pack zu Fuß zu laufen. Die Mighty Womos sind eigentlich umgelabelte, ausgemusterte Maui oder Britz Camper. Bei unserem Fahrzeug war wohl bisher noch keine Zeit die Logos abzuändern, so kurven wir nun mit einem Britz mit über 200.000 km durch West-Australien.

Im nächsten großen Einkaufszentrum befüllten wir gleich unsere Schränke und den Kühlschrank mit allem was man so für 5 Wochen Campingurlaub braucht. Unser erster RV-Park lag in der Abflugschneise des Flughafens Perth. Die startenden Flugzeuge am nächsten Morgen waren neben dem Womo-Abenteuer selbst, somit gleich eine weitere Attraktion für unsere Jungs. Bei herrlichem Wetter frühstückten wir gemütlich im Freien. Spätestens jetzt lag die Anreise gedanklich hinter uns und wir freuen uns so richtig auf die geplante Rundtour durch West-Australien.